© 2016 by Germanhorse Connection

Follow us

  • Facebook - Grey Circle
  • Vimeo - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle

Lineare Beschreibung ausprobieren und erlernen

14. Juli 2016

Bei unserem Eintragungs- und Prämierungstermin bieten wir mit Unterstützung des Oldenburger Verbands erstmals eine Möglichkeit an, selbst das Richten einer Aufnahme auszuprobieren. Das Verfahren das dabei zur Anwendung kommt heißt Lineare Beschreibung. Es bedeutet, dass anstelle von Noten eine Einstufung von über 80 Kriterien erfolgt die das Pferd genauestens beschreiben. So gibt es zum Beispiel für den Trab nicht mehr eine sechs, sieben oder neun sondern es wird genauer aufgeschlüsselt: Hat das Pferd Takt?, Wie ist der Raumgriff der Vorhand, wie die Mechanik, wie sind Schub und Aktivität der Hinterhand, Tragkraft, Losgelassenheit, Übersetzung und Aufrichtung? Schon hat man einen viel besseren Eindruck von dem Pferd als mit einer einzelnen Note. Beschrieben werden immer nur die Abweichungen, das heißt wenn Sie ein Pferd sehen, dass mittelrahmig ist dann tragen sie beim Kriterium Rahmen nichts ein. 

 

Wie funktioniert es? Die Teilnehmer erhalten aufbereitete Bewertungsbögen mit allen Kriterien und können selbst versuchen, die Merkmale richtig einzustufen. Wenn alle Schrittringe durch sind fotografieren wir Ihre Bögen ab und Sie können während des Kommentars vergleichen, wie Sie selbst es gesehen haben.

Unsere Auswertung wird natürlich ein paar Tage dauern. Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen: Der Teilnehmer mit den meisten Übereinstimmungen erhält einen attraktiven Sonderehrenpreis gestiftet von der R&V Versicherung!

Wir freuen uns besonders, mit der stellvertretenden Zuchtleiterin des Oldenburger Verbands, Inge Workel eine ausgewiesene Expertin im Verfahren der Linearen Beschreibung für unser Projekt bei uns zu haben. Wer schon 2014 dabei war hat selbst erlebt, wie Inge bei der Beurteilung auf Zack ist. 

Viel Spaß und Erfolg!